· 

"Das ist die beste Lösung"

URANO-Praktikant Jonathan Haus hat auf ganzer Linie überzeugt und kann sich jetzt über einen Ausbildungsplatz freuen – und auf ein duales Studium.

Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann gratuliert Jonathan Haus zum Ausbildungsvertrag.
Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann gratuliert Jonathan Haus zum Ausbildungsvertrag.

Vom Schüler und Praktikanten zum Studenten und Auszubildenden – manchmal geht das ziemlich schnell: Jonathan Haus (Jahrgang 1997) besucht gerade in Bingen die höhere Berufsfachschule. Sein Ziel ist das technische Fachabitur, um Wirtschaftsinformatik studieren zu können. Dazu braucht er Praktikumserfahrung, die er bei URANO gesammelt hat. Dabei hat Jonathan Haus sowohl die IT-Spezialisten als auch die Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann von sich überzeugt – und kurzerhand bei URANO ein Ausbildungsangebot für 2018 erhalten, duales Studium inklusive. "Ich hätte nie gedacht, dass das möglich ist", sagt Jonathan Haus bei der Vertragsunterschrift.

Jonathan Haus und URANO: Das passt! Vor drei Jahren hat er in Ingelheim mehrere Wochen im IMAC-Team hospitiert, um die erforderlichen Praxiseindrücke für die  Mittlere Reife an der Berufsbildenden Schule Bingen zu erwerben. Auch für das Fachabitur sind Praktikumszeiten vorgesehen und Jonathan Haus hat sich wieder für URANO entschieden: Dieses Mal hat er verschiedene Teams der Abteilung IT Solutions kennengelernt und sich überall wohlgefühlt. "Die Kollegen haben mich sogar zu Kundeneinsätzen mitgenommen", erzählt Jonathan Haus und ist dankbar für das Vertrauen der erfahrenen Berater und Techniker wie beispielsweise Julian Reitz.

Senior System Engineer Julian Reitz
Senior System Engineer Julian Reitz

Der Senior System Engineer aus dem Team Infrastructure hat Jonathan Haus als motivierten, interessierten und gewissenhaften Praktikanten erlebt. "Beim Kunden ist er eine echte Hilfe gewesen und hat unter anderem Server aufgebaut und installiert." Julian Reitz hält es für essentiell, dass Talente wie Jonathan Haus nicht nur zuschauen oder in Testumgebungen lernen, sondern von Anfang an selbst mitmachen können und so den Arbeitsalltag von  IT-Beratern kennenlernen: "Testumgebungen können wichtig sein, um neue Technologien kennenzulernen", sagt Julian Reitz, "aber sie sind nicht unser Brot- und Butter-Geschäft." Dabei geht es ihm nicht nur um die fachlichen Fähigkeiten. Er möchte die Nachwuchskräfte so früh wie möglich an das service- und kundenorientierte Auftreten und Denken heranführen, das für IT-Berater ebenso bedeutsam ist wie eine akademische Ausbildung und Zertifizierungen.

Auch der künftige URANO-Kollege Jonathan Haus  hat die richtige Balance aus Theorie und Praxis im Blick. "Ich hatte immer vor, zu studieren", sagt er, "aber direkt nach dem Fachabitur wollte ich eigentlich erstmal eine Ausbildung machen und ins Berufsleben starten." Julian Reitz und weitere erfahrene URANO-Kollegen  haben ihn dann allerdings darauf aufmerksam gemacht, dass beides gleichzeitig möglich ist – und zwar mit dem ausbildungsbegleitenden Studiengang Wirtschaftsinformatik, den die Hochschule Mainz anbietet. Lange überlegen musste Jonathan Haus trotz der Dreifachbelastung von Berufsalltag, Berufsschule und Studium nicht. "Das ist die beste Lösung!" Er freut sich darauf, Schritt für Schritt in eine berufliche Zukunft als IT-Berater hineinzuwachsen. Das wiederum freut die URANO-Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann: "Ausbildung ist gerade in der IT-Branche eine langfristige Antwort auf den Fachkräftemangel." Die zusätzlichen Studienpläne von Jonathan Haus kommen bei URANO bestens an. Deshalb unterstützt der IT-Dienstleister das Studium. Jonathan Haus und URANO – das passt eben!

Gernot Uhl

Employer Branding für URANO


Lust auf eine IT-Ausbildung bei URANO? Trefft uns doch einfach persönlich...

 

...am 3. Februar 2018 auf der Berufsinformationsmesse in der Turnhalle der Berufsbildenden Schule Bingen.

...am 24. Februar 2018 auf der Bad Kreuznacher Ausbildungsbörse in der Jakob-Kiefer-Halle.