· 

"Motivation ist mein Job"

Esther Weinz leitet bei URANO das Team Sales Support. Im Porträt spricht sie über Schnittstellenmanagement, Führungsverantwortung und Renovierungsarbeiten...

Esther Weinz verbreitet gute Laune: Die Leiterin Sales Support setzt dabei auf echte Wertschätzung.
Esther Weinz verbreitet gute Laune: Die Leiterin Sales Support setzt dabei auf echte Wertschätzung.

Das Telefon klingelt, auf Skype meldet sich gerade eine Kollegin und das Handy brummt unter der roten URANO-Schutzhülle. Multiphoning ist das neue Multitasking. Esther Weinz ist parallele Abstimmungen gewohnt. Die Leiterin des Teams Sales Support arbeitet als Schnittstellenmanagerin zwischen Technik, Vertrieb und Kunden: Hier muss ein Angebot erstellt werden, dort ist etwas mit dem Einkauf zu koordinieren und außerdem ist da noch die fertige Ausschreibung hochzuladen. Trotz des Trubels steht bei Esther Weinz die Wertschätzung für ihr Team an erster Stelle – für eine kleine, aber feine Aufmerksamkeit ist immer Zeit!

„Danke dir für deinen Einsatz!“, chattet Esther Weinz einer Kollegin, die gerade von zuhause aus noch rasch etwas erledigt hat. „Du kriegst ein Bienchen mit Sternchen...“ Das in der Arbeitswelt außergewöhnliche Lob kommt gut an: Die Kollegin bedankt sich sofort mit einem fröhlichen Smiley für die Anerkennung.

Eigentlich hat Esther Weinz (Jahrgang 1974) gar nicht geplant, irgendwann einmal Führungsverantwortung zu übernehmen. Allerdings hat sie schon immer darauf hingearbeitet, dass Kommunizieren und Koordinieren feste Bestandteile ihres Berufslebens werden. Nach dem Abitur kombiniert sie ihre Interessen an Sprachen und praktischer Arbeit in einer Doppelausbildung zur Bürokauffrau und zur Fremdsprachenkorrespondentin. Ins Berufsleben startet Esther Weinz als Assistentin der Abteilungsleitung bei dem weltweit agierenden Konzern, bei dem sie schon ihre Ausbildung absolviert hat. Insgesamt kann sie sich in 16 Jahren Unternehmenszugehörigkeit wertvolles Praxiswissen sowohl im nationalen als auch im internationalen Umfeld erarbeiten. Dieses Praxiswissen unterfüttert sie mit zusätzlichen Qualifikationen als Management-Assistentin (bSb) und im Office Management. Dann locken neue Herausforderungen: Erst sammelt Esther Weinz in mittelständigen Betrieben Vertriebs- und Marketingerfahrungen, dann steigt sie im Sales Support bei URANO ein – zum ersten Mal als Führungskraft.

Angst vor der Verantwortung hat Esther nicht, Respekt schon. Sie nimmt die anfangs ungewohnte Rolle als Chefin ernst. "Ich habe mich immer gefragt, wie ich als Mitarbeiterin von meinen Vorgesetzten behandelt werden will", sagt Esther Weinz, "und so habe ich mich dann verhalten." Für die Leiterin Sales Support ist es entscheidend, bei aller nötigen formalen Distanz ein fester Teil des eigenen Teams zu sein. "Ein guter Vorgesetzter muss nicht nur ein Gespür für die Stimmung haben", findet Esther Weinz, "er muss auch mal im Tagesgeschäft für einen Kollegen einspringen können." Gerade im Sales Support ist ein reibungsloser Ablauf wichtig, damit die verschiedenen Arbeitsprozesse ineinander greifen. „Wir sind zwar nur ein kleines Rädchen im großen Getriebe, aber wir drehen uns sehr schnell.“ Deshalb müssen Abstimmungen unkompliziert und auf Zuruf funktionieren." Wir verstehen uns auch in hektischen Situationen sehr gut", sagt Esther Weinz. Das liegt unter anderem daran, dass sie als Führungskraft bei teaminternen Themen auf offene und ehrliche Kommunikation setzt – und auf gegenseitiges Vertrauen: "Für mich ist es sehr wichtig, dass mir meine Mitarbeiter auch in Bezug auf Themen vertrauen, die nicht in eine Teambesprechung oder in ein Mitarbeitergespräch gehören."

Dass  Erfolg immer im vertrauensvollen Miteinander beginnt, hat Esther Weinz auch in privaten Projekten erfahren: Zur Zeit bringt sie gemeinsam mit ihrem Partner das Häuschen auf Vordermann, das sie vor einiger Zeit bezogen haben. Sie hat kein Problem damit, auch bei anstrengenden Renovierungsarbeiten im größten Baustellenstaub kräftig mit anzupacken. Wo gehobelt wird – oder Holztreppen geschliffen werden –, fliegen nun mal die Späne. "Alleine macht das einfach keinen Spaß. Aber wenn man auch die schwierigen Arbeiten zusammen bewältigt, ist die Motivation umso größer", erzählt Esther Weinz und strahlt über das ganze Gesicht. Diese gute Laune bringt sie von der heimischen Baustelle auch gerne ins URANO-Büro mit: "Motivation ist schließlich mein Job."

Gernot Uhl

Employer Branding für URANO