· 

Campus-Erfolge: Warum sich das Studieren lohnt

URANO ermutigt seine Auszubildenden und Mitarbeiter zum dualen Studium. Auf dem diesjährigen Projekttag an der Hochschule Mainz waren wir erfreulich präsent.

Sebastian Klein (2.v.r) stellt das (kurz darauf) preisgekrönte Projekt seiner Arbeitsgruppe vor. Foto: Nathalie Zimmermann.
Sebastian Klein (2.v.r) stellt das (kurz darauf) preisgekrönte Projekt seiner Arbeitsgruppe vor. Foto: Nathalie Zimmermann.

Die Aula der Hochschule Mainz ist gut gefüllt. Im Rahmen des jährlichen Projekttages kommt das Cluster Wirtschaftsinformatik zusammen, um herausragende Projekte aus allen Studiengängen mit verschiedenen Preisen auszuzeichnen. URANO ist erfreulich stark vertreten: Im Publikum – und auf der Bühne. Highlight des Tages: Mit Karolin Burg und Sebastian Klein werden gleich zwei "URANOs" mit dem Medienpreis 2019 ausgezeichnet.

In einer Arbeitsgruppe mit zwei weiteren Studierenden des Studiengangs Medien, IT und Management hatten sich Karolin Burg und Sebastian Klein das Rebranding einer Mainzer Sporteinrichtung zum Ziel gesetzt. Von der SWOT-Analyse über die ersten grafischen Gestaltungsideen bis hin zur (fiktiven) Werbekampagne legen die vier Studis eine Präsentation vor, die das Publikum überzeugt: Denn nicht eine Jury befindet über die Preisvergabe, sondern alle Anwesenden – per Online-Voting via Smartphone.

Ghaith Belaazi. Foto: Nathalie Zimmermann
Ghaith Belaazi. Foto: Nathalie Zimmermann

Nicht nur der Medienpreis 2019 ist für URANO ein Grund zur Freude. Auch für den Innovationspreis ist mit Ghaith Belaazi ein alter Bekannter nominiert: Der von URANO geförderte Deutschlandstipendiat stellt sein interkulturelles Programmierprojekt vor. Dass es nicht ganz für den Preis reicht, spielt keine große Rolle; schon die Nominierung ist ein echter Erfolg. Überhaupt können wir bei URANO stolz sein. Obwohl die Studierenden der Wirtschaftsinformatik, des Masters IT Management, der Angewandten Informatik und von Medien, IT und Management in der Aula der Hochschule Mainz versammelt sind, sieht man überall Kolleginnen und Kollegen des Bad Kreuznacher IT-Lösungspartners. Immer mehr Auszubildende und Mitarbeiter von URANO nutzen die Chance, sich in einem der vier Studiengänge weiterzuentwickeln.

URANO-COO Sebastian Schmalenbach
URANO-COO Sebastian Schmalenbach

Dass der Karriereweg über den Campus der Hochschule Mainz vielversprechend ist, hat übrigens URANO-Chief Operating Officer Sebastian Schmalenbach im Rahmen des diesjährigen Kooperationspartnertreffens berichtet: "Das Studium hat mir sehr viel gebracht! Insbesondere die Verzahnung von Theorie und Praxis macht den Unterschied. Das liegt auch an den Dozenten, mit denen man immer einen sehr guten Weg findet, Arbeit und Studium zu kombinieren." Nicht zuletzt deshalb fördert URANO das duale Studium.