· 

„Eine bewährte Partnerschaft für Ihre Cloud-Lösung“

Ein wolkenverhangener Himmel trübt oft genug die Stimmung. Ganz anders in der IT: Dort sind viele verschiedene Clouds am Infrastruktur-Horizont eher ein Grund zur Freude. Multiple Cloud-Lösungen eröffnen neue Möglichkeiten für individuelle und passgenaue IT-Infrastrukturen. Beim ersten IT-Breakfast des Jahres hat URANO in der Ingelheimer Kultur- und Kongresshalle gemeinsam mit seinem langjährigen Partner VMware die neuesten Technologien und Trends vorgestellt.

Für Sebastian Schmalenbach, bei URANO Head of Technology Services, ist der Auftrag von URANO als regionalem IT-Lösungspartner klar definiert: „Viele unserer Kunden wollen mit ihrer IT-Infrastruktur in die Cloud und wir helfen dabei, eine bedarfsgerechte Lösung zu finden.“ Dafür arbeitet URANO als Dienstleister eng mit verschiedenen Herstellern wie VMware zusammen, deren Produkte es ermöglichen, die komplette IT-Infrastruktur zu virtualisieren und auszulagern. „Der Kunde profitiert von diesen Partnerschaften“, erklärt Michael Dupuis, der bei URANO das Team Infrastructure leitet. „Unsere Spezialisten verstehen sich darauf, für jeden Kunden aus den vielfältigen Angebote die passende Lösung zu finden, einzurichten und zu betreiben.“ Die nötige Flexibilität und Sicherheit gewährleistet URANO mit geografisch redundanten Rechenzentren in Bad Kreuznach, Wiesbaden und Frankfurt und einem eigenen, leistungsfähigen Software-defined Datacenter: „Unsere Kunden sind nicht auf rigide Kapazitätsgrenzen festgelegt“, erklärt Michael Dupuis, „sondern sie können ihre benötigten Kapazitäten kurzfristig und passgenau skalieren.“  Dabei stellen VMware-Produkte wie der vCloud Director SP in gewisser Weise die virtuelle Schnittstelle zwischen URANO als Cloud-Anbieter und dem Kunden dar.

Mario Euker, bei VMware zuständig für die Zusammenarbeit mit Cloud-Anbietern, lobt die Kooperation mit dem Bad Kreuznacher IT-Lösungspartner: „URANO ist schon lange ein verlässlicher und vertrauenswürdiger Partner für VMware.“

Damit sich die URANO-Kunden selbst ein Bild von der Partnerschaft mit VMware machen und sich von den Produkten des Herstellers überzeugen können, hat URANO das erste IT-Breakfast des Jahres den aktuellen Entwicklungen der Cloud-Technologien gestellt. In der Ingelheimer Kultur- und Kongresshalle demonstrieren Mario Euker und der VMware-Cloud-Spezialist Jérôme-Pascale Klodzinski eindrucksvoll, wie sich (multiple) Cloud-Lösungen in den kommenden Jahren zum unangefochtenen Standard von IT-Infrastrukturen entwickeln werden: Prognostiziert ist, dass der gegenwärtig bei gut 30 Prozent liegende Anteil von weltweiten IT Worksloads in der Cloud in den kommenden gut zehn Jahren auf 80 Prozent wachsen wird. URANO hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden bei dieser Entwicklung mitzunehmen und zu begleiten. „Wir setzen dabei auf klar umrissene und transparente Leistungsangebote und Arbeitspakete“, betont Michael Dupuis. „Wir arbeiten mit fest definierten Standardbausteinen, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.“ Welche Bausteine in welcher Kombination für welchen Kunden sinnvoll sind, wird in der Beratungsphase in enger Abstimmung erarbeitet. Für Michael Dupuis ist es wichtig, dass URANO aufeinander aufbauende Services anbietet – vom ersten Workshops, bei dem Bedarfe analysiert werden über die Konzipierung einer kundenspezifischen Lösung bis zum Betrieb der virtuellen IT-Infrastruktur und deren kontinuierlicher gemeinsamer Weiterentwicklung.“