· 

URANO-Frauenpower von Morgen

Beim Girls Day 2017 schnuppern künftige IT-Spezialistinnen in die URANO-Arbeitswelt - und in das Innenleben von Laptops...

© Saueressig/URANO
© Saueressig/URANO

Die Stimmung ist gut in der URANO-Lounge: Fünf Schülerinnen schrauben eifrig Laptops auseinander. "Ich finde es echt spannend, wie ein Computer so von innen aussieht", sagt eine der Teilnehmerinnen des Girls Days, bei dem Mädchen bundesweit in Berufe schnuppern sollen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Das ist ganz im Sinn von URANO-Geschäftsführerin Eva Beuscher: "Wir freuen uns über jede junge Frau, die in der IT-Welt durchstarten will."

Deshalb legt URANO-Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann großen Wert darauf, dass ihre jungen Besucherinnen nicht nur das Unternehmen kennenlernen, sondern auch eigene Eindrücke aus möglichst allen URANO-Ausbildungsberufen gewinnen können. Seit drei Jahren feilt sie regelmäßig am Veranstaltungskonzept. "Ein halber Tag ist nicht viel Zeit, um die URANO-Arbeitswelt der IT-Berufe in allen ihren Facetten vorzustellen." Ihre Lösung: Teamwork! Drei URANO-Auszubildende stellen an unterschiedlichen Stationen typische Aufgaben von IT-Systemkaufleuten und Fachinformatikern vor.

Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann
Ausbildungsleiterin Denise Hoffmann

"Mir ist es wichtig, dass die Mädchen als künftige Nachwuchskräfte mit den heutigen Azubis in Kontakt kommen", erklärt Denise Hoffmann. Neben der aufregenden Entdeckungsreise ins Innenleben von Computern können sich die insgesamt fünfzehn Schülerinnen im Alter von neun bis fünfzehn Jahren spielerisch am Whiteboard ausprobieren und sich in der Angebotserstellung üben. Für die Mädels ist es eine spannende Erfahrung, beim Lernen so viel Spaß zu haben. "Mir hat alles gut gefallen", sagt eine Teilnehmerin zufrieden, "ich fand die Veranstaltung einfach sehr gut". Und die Bilder vom Girls Day 2017 bestätigen das eindrucksvoll:

© Saueressig/URANO

Gernot Uhl

Employer Branding

Kommentar schreiben

Kommentare: 0