· 

Digitales Lernen: Warum URANO-Services im Klassenzimmer gut ankommen

Michael Petermann checkt sein Informatik-Kursnotizbuch. Er findet eine Seite, die vorhin noch nicht da war: „Hausaufgabe vom 26. September“. Er blättert zu der neuen Seite und liest sich durch, was er zu tun hat: „Erkläre mir die verschiedenen RAID-Level“. Also macht er sich daran und schreibt eine kurze Erläuterung, wie ein Server die Daten auf mehrere Festplatten schreibt und verteilt. Dann schließt er das Notizbuch mit einem Mausklick. Denn dieses Notizbuch ist digital. Und Michael Petermann ist auch nur "Teilzeit-Schüler". Im echten Leben gehört der Senior System Engineer zum Education-Team des Bad Kreuznacher IT-Lösungspartners URANO. Zusammen mit dem Teamleiter Gökhan Demirdag führt er bei einer exklusiven URANO-Informationsveranstaltung in der Bad Kreuznacher Crucenia-Realschule Plus OneNote Classroom vor – die spezielle Schulversion des Microsoft-Klassikers für digitale Notizen. „Lehrer und Schüler können Dokumente miteinander teilen und gemeinsam bearbeiten“, erklärt Gökhan Demirdag.

 

 

Zum ersten Mal präsentieren Gökhan Demirdag und sein Team Education die gesamte Servicepalette des URANO-Portfolios für Schulen. Dazu gehören neben der landeseinheitlichen Verwaltungssoftware edoo.sys RLP und der pädagogischen Lernplattform MNS+ vor allem Lösungen, die URANO als mehrfach zertifizierter Microsoft Gold-Partner empfehlen kann: Es geht vor allem um das Betriebssystem Windows 10 und um das speziell für den Schul- und Hochschulbereich entwickelte Office 365 for Education. Die Resonanz ist erfreulich: Über 30 Schulleiter und Lehrer der Schulen unter der Trägerschaft des Landkreises und der Stadtverwaltung Bad Kreuznach sind gekommen.

 

„Für viele Schulen ist die Kombination von Windows 10 und MNS+ interessant“, erklärt Gökhan Demirdag. „Sie profitieren bei einer Umstellung von besserer Kompatibilität zur aktuellen Schulhardware und von längerem Support für Windows 10.“

 

Da ist der Weg zu Office 365 nicht mehr weit, zumal der Unterricht zunehmend digitaler wird, wie URANO-Account Manager Konstantin Dech betont. Für ihn kommt es darauf an, dass die Technik in allen Räumen verfügbar und intuitiv verständlich ist. Das gilt nicht nur für die Hardware, sondern auch für die Anwendungen, die agiles und vernetztes Zusammenlernen ermöglichen. „Es wird immer wichtiger, dass die Lerninhalte plattform- und standortunabhängig erreichbar sind“, sagt Gökhan Demirdag. Microsoft ist hier Vorreiter, weil die Schulen schnell, unkompliziert und günstig Zugang zum cloudbasierten Lernen erhalten. „Wir bringen Office 365 for Education an die Schulen“, verspricht Konstantin Dech und Gökhan Demirdag ergänzt: „URANO unterstützt nicht nur bei der Einführung. Meine Kollegen und ich sind natürlich auch Support-Partner im täglichen Betrieb.“

Zum ganzheitlichen Portfolio der URANO-Services für Schulen gehören auch professionelle Partnerschaften. Zur Veranstaltung in der Crucenia-Realschule Plus stellt beispielsweise Thomas Reichwein vom Distributor Kern & Stelly das neue interaktive SMART Display vor. Und natürlich endet die Veranstaltung mit einem ungezwungenen Beisammensein und spannenden Gesprächen – unter anderem über lebenslanges, digitales Lernen.