"Das Kundeninteresse an Office 365 wächst"

URANO.blog hat die Technology Services-Teamleiter nach den Schwerpunkten des IT-Lösungspartners für 2018 gefragt…

Vernetztes Arbeiten, WLAN in Klassenzimmern, Digitalisierung von Produktionsprozessen und hyperkonvergente Cloud-Lösungen: Ein spannendes Jahr liegt vor URANO und seinen Kunden. URANO.blog hat die Technology Services-Teamleiter nach den Schwerpunkten des IT-Lösungspartners für 2018 gefragt…

Anspruchsvolle IT-Lösungen setzen eine zeitgemäße IT-Infrastruktur heraus. Michael Dupuis, unser Leiter Infrastructure, setzt dabei auf konsequente Virtualisierung und hyperkonvergente Cloud-Lösungen: „Hyperkonvergente IT-Strukturen sind extrem flexibel. Die einzelnen Komponenten lassen sich wie in einem Baukastensystem sehr leicht erweitern, weil sie kompatible All-in-one-Lösungen sind.“ Michael Dupuis erwartet darüber hinaus für 2018, dass er mit seinem Team die URANO-Kunden vor allem zu Microsoft-Infrastrukturen beraten wird. Dazu bietet URANO Workshops an, in denen bestehende Kundenumgebungen analysiert (Health Check) oder anstehende System-Migrationen vorbereitet werden. Zudem zeichne sich ab, dass die Sensibilisierung in Sicherheitsfragen, die URANO in jeder Beratung thematisiert, beim Kunden ankommt: Projekte und gezielte Beratung zur IT-Sicherheit werden stark nachgefragt .

 

Ausführlichere Erläuterungen zu hyperkonvergenten Cloud-Lösungen und Microsoft-Infrastrukturen könnt ihr im Portfolio-Interview mit Michael Dupuis nachlesen. 

Microsoft-Lösungen stehen auch auf der Agenda von Sebastian Klein, der das Team Collaboration leitet. „Office 365 wird als Lösung für vernetztes Arbeiten weiterhin ein großes Thema am Markt sein.“ Daneben bereiten sich Sebastian Klein und sein Team bereits auf die Einführung neuer Produkte wie beispielsweise SharePoint 2019 oder Exchange 2019 vor. „Wir werden unsere Kunden dazu frühzeitig und zukunftssicher beraten können!“ Schon heute laufen einige Migrations- und Implementierungsprojekte an (vor allem in Bezug auf Exchange und SharePoint on Premise). „Einige Kunden überlegen auch, ob für sie eine Cloud Only-Lösung oder eine hybride Plattform in Verbindung mit Office 365 in Frage kommt.“ Die wachsende Bedeutung des vernetzten Arbeitens zeige sich auch in der Nachfrage nach entsprechenden Workshops: „Die Kunden haben ein hohes Interesse an Workshops in den Bereichen Office 365, SharePoint und Exchange.“

 

Ausführlichere Informationen zu den URANO-Workshops könnt

ihr im Interview mit unserer Trainerin Daniela Thomas nachlesen. Einen Überblick über Office 365 gibt's im Interview mit unserem Principal Consultant Andreas Decker.

 

Auch im Bildungssektor nimmt die Digitalisierung immer größeren Raum ein. Für Gökhan Demirdag, unseren Leiter Education, ist es neben einer effizienten, digitalen Schulverwaltung ein Anliegen, dass Schülerinnen und Schüler wichtige Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen im digitalen Raum kennenlernen. „Wir wollen die Schulen dabei unterstützen, dass die Schülerinnen und Schüler erleben, wie effiziente Teamarbeit mit Medien funktioniert und dass sie ein Gespür dafür bekommen, wie wichtig es ist, ihre persönlichen Daten zu schützen." Gökhan Demirdag und sein Team wollen das mobile Lernen fördern: „Wir setzen dabei zum Beispiel auf WLAN in Klassenzimmern und auf digitale Bücher.“ Natürlich ist URANO auch weiterhin der Partner für die SMART Boards – die Tafeln im Zeitalter der Digitalisierung.

 

Mehr zu den vielfältigen Services rund um pädagogische Lernplattformen und digitale Schulverwaltung gibt’s übrigens demnächst im großen Portfolio-Interview mit Gökhan Demirdag…

Für Jens Nitsche, der bei URANO das Team Service Management Operations leitet, steht 2018 im Zeichen der Veränderungen innerhalb von Unternehmen, die ihre Arbeitsabläufe und Produktionsprozesse digitalisieren. Den Anspruch an den IT-Lösungspartner sieht er wachsen: „Ich denke, dass Services mit einer hohen Skill-Anforderung verstärkt nachgefragt werden.“ Insbesondere im Mobile Device Management, in der Softwareverteilung und im Bereich von Managed Device erwartet er für 2018 Schwerpunkthemen.